Ingenieurbüro Zilch, Krapf und Rasch

Verkehrsunfallanalyse

Wir erstellen seit Jahrzehnten forensische Gutachten für die Staatsanwaltschaften sowie die Gerichte, die zur Aufklärung der Entstehung von Verkehrsunfällen dienen.

Entscheidend für die Erstellung eines qualifizierten Gutachtens ist die langjährige Erfahrung, um entscheiden zu können, welche Spur die entscheidende und wie diese dann zu interpretieren ist. Diesen Vorteil haben wir gegenüber den meisten unserer Mitbewerbern, deren Gutachten ganz sicher nicht grundsätzlich falsch sind, allerdings zeigen sich bei der Überprüfung solcher Gutachten oftmals formale und auch inhaltliche Mängel, die leider teilweise auch zu falschen Ergebnissen führen. Die Richter und Anwälte können diese Mängel nicht erkennen, sie verlassen sich auf den „Sachverständigen“; verheerend können sich solche Gutachten und die dann damit verbundenen Urteile allerdings auf ggf. zu Unrecht verurteilte Unfallbeteiligte auswirken.

Vom einfachen Parkplatzrempler, über Fußgängerunfälle bis hin zu Massenkarambolagen auf Autobahnen. Wir bedienen das gesamte Repertoire, um zur Aufklärung und gerechten Entscheidungen beizutragen.

Die taktil-vestibuläre Wahrnehmbarkeit von Kollisionen bei Kleinunfällen (Unfallflucht) war seinerzeit zentrales Thema der Diplomarbeit des Dipl.-Ing. Zilch.

Eigens für die Staatsanwaltschaft Fulda entwickelte Dipl.-Ing. J. Zilch das Konzept der „Gutachterlichen Erstbewertung“, welches der Kostenoptimierung dient und zu schnelleren Bearbeitungszeiten führt.

Bürogebäude Bad Hersfeld